Osmium Symposium

Symposium 2022

4. INTERNATIONALES OSMIUM SYMPOSIUM

10. – 13. Oktober 2022, Kroatien

 

Einmal im Jahr treffen sich die Leiter der Osmium-Institute unter den Augen der Presse. Das vierte Treffen fand im Jahr 2022 bei Pula in Kroatien statt, um neueste Themen zu Osmium zu bearbeiten.


Die wesentlichen Ziele der Osmium Symposien sind:

  • Ausbau des Bereiches Analytik in den Osmium-Instituten

  • Neubau von Laboren und Flagshipstores

  • Vorstellung der weiterentwickelten App zur mobilen Bearbeitung von Themen rund um Osmium

  • Strategiewechsel im Bereich Influencer

  • Import und Vertriebsausbau über neue Länder und Regionen

  • Zusammenarbeit mit Staaten und Institutionen

 

Das Treffen im Jahr 2022 fand vom 8. bis 12. Oktober statt. Führende Köpfe des Osmium Welthandels entwickelten Strategien für die Expansion des  Osmium Marktes. Erstmalig gab es ein zweitägiges Vorabtreffen mit Workshops für die anwesenden Landespartner.



Auf der Tagesordnung standen die folgenden Punke:

 

Dienstag, 11. Oktober, Konferenz Tag 1

 

09:30h: Treffpunkt am Schloss Morosini Grimani

09:45h: Scarlett Clauss - Eröffnung

• Begrüßung aller Teilnehmer
• Vorstellung des Teams
• Vorstellung des Programms für den ersten Tag



10h: Ingo Wolf – Einleitung des Direktors

• Osmium Analytics



10:45h: Nadine Nourney - Internationale Geschäftsentwicklung

• Expansion des Osmiummarktes rund um den Globus



11:15h: Zbigniew Milkiewicz –  Edelmetalle

• Die Welt der Edelmetalle und ihr Handel



11:45h: Günther Luxbacher - Osmium Geschichte (via zoom)

• Entdeckungen und technische Anwendungen in der Geschichte



12:00h: Mervyn Lange –  Datenschutz

• Datenschutz und Compliance in der Osmium-Welt 

12:45h: Mittagspause - Spaziergang durch das Dorf

03:00h: Alen Senekovič - Die Osmium App

• Status Quo und Einführung

 

03:30h: Griffel und Co – Social Media & Presse

• Breitenwirkung von Osmium durch soziale Medien und Presse

• Soziale Medien und Presse: Was man tun und nicht tun sollte



04:00h: Michael Raupenstrauch – Marketplace

• Technische Umsetzung des Osmium-Marktplatzes



04:30h: Colin – Marketplace (via zoom)

• Wirtschaftliche Nutzung des Marktplatzes

• Die Rolle des Marktplatzes auf dem Sekundärmarkt



05:00h: Scarlett Clauss – Osmium im Blickpunkt der Öffentlichkeit

• Sichtbarkeit auf Messen

• Die Außenwirkung

• Die Geschichte des Osmiums



05:30h: Ingo Wolf – Abschließende Anmerkungen

• Merchandising-Shop und Osmium-Wettbewerb

• Ausblick

• Zusammenfassung des Tages



06:15h: Zeit zum Austausch, Spazierengehen

07:00h

• Fingerfood & Konzert Race Cats im Schloss Grimani

 

Mittwoch, 12. Oktober, Konferenztag 2

 

09:30h: Meeting point at Treffpunkt am Schloss Morosini Grimani



09:45h: Scarlett Clauss - Eröffnung

• Begrüßung aller Teilnehmer

• Vorstellung des Programms für den zweiten Tag



10:00h: Gespräche am runden Tisch:



Rundtisch 1 - Ingo Wolf
Zusammenschluss der Edelmetallverbände



Rundtisch 2 - Michael Raupenstrauch
Cyberverteidigung



Rundtisch 3 - Griffel und co (großer Saal)
Social Media & Presse



Rundtisch 4 - Scarlett Clauss
Expansion auf dem Schmuckmarkt



11:30h: Begrüßung der lokalen Presse und des Bürgermeisters von Svetvinčenat



12:00h: Ingo Wolf - Symposium Zusammenfassung aus Direktoren Sicht

• Was im letzten Jahr geschah - ein Medienüberblick und
Stand der Dinge

• Die Zukunft des Osmium World Council

• Osmium in Bezug auf das aktuelle Wirtschaftsgeschehen

 

12:45h: Gemeinsame Abfahrt zum Fähranleger in Fazana



01:1h: Mittagspause und Zeit zum Bummeln in Fazana



02:15h: Alle treffen sich am Fähranleger zum
Brijuni-Nationalpark (bitte seid sehr pünktlich, die Fähre
fährt nur einmal pro Stunde und wird nicht warten)      
         
• Golf-Turnier (optional)

• Badeanzug mitbringen (optional) + Snacks oder Abendessen zum Mitnehmen
(optional) + Jacke für den Rückweg

• Eis Essenund Erkundung der Insel mit Golfcarts



ca. 06:30h: Alle nehmen die Fähre zurück zum Festland



07:00h: Verabschiedung und Shuttleservice zum Hotel



ERGEBNISSE DES SYMPOSIUMS

 

1. Analytik und der Ausbau der wissenschaftlichen Tätigkeiten

Osmium-Institute sind bereits seit Jahren nicht allein auf dem Osmium-Markt mit Analytik Aufgaben vertreten. Allerdings wurden die Laboraktivitäten in diesem Jahr weit ausgebaut und es wurde ein neues Team aufgesetzt, welches sich ausschließlich den modernsten Verfahren der Elementenanalytik widmet. Mit den neuen Messmikroskopen aus den Serien 6.000 und EA300 von Keyence wurden bahnbrechende Verbesserungen in Genauigkeit und Geschwindigkeit der hausinternen Analytik erreicht. Diese Analytik steht allen Partnern fortan zur Verfügung. Geringste Probenmengen genügen für die Bestimmung von Erzen und Legierungen. Auch kleinste Spuren von Metallen können gefunden und quantitativ analysiert werden. Um die Visibilität des Bereiches zu steigern wird auch Osmium-Analytics Messen besuchen und sogar live Analytik vor Ort auf der Messe anbieten.

 

 2. Neubau von Laboren und Stores

Vor einigen Tagen wurde in Murnau der Grundstein gelegt, für den Bau eines neuen Labors mit angeschlossenem Versandcenter, Merchandisingcenter und Flagshipstore. Vor allem der Laborbereich ist exquisit ausgestattet und erlaubt einen vollständig neu gedachten Arbeitsablauf, der alle wichtigen Prozesse beschleunigt und noch besser kontrollierbar macht. Zudem wird das sogenannte offene Labor gelebt. Durch riesige Fenster können Passanten und Interessierte am Laborbetrieb teilhaben und ein Verständnis für diese Art der Labortätigkeit erlangen. Zudem ist ein großer Flagshipstore Teil des Gebäudes in dem in verschiedenen Verkaufsbereichen Kunden und Interessierte mit Osmium als Sachanlagemetall und mit Osmium in Schmuck in privater Atmosphäre in Kontakt treten können. Der Flagshipstore besitzt neben einem großen Angebot an Vitrinen und Merchandising auch einen Cherry-Picking Bereich für HNWI.

 

3. ESG – M

Alle Themen rund um Nachhaltigkeit, soziale Verantwortung und verantwortliches Handeln im Unternehmen und auf einem definierten Markt werden für Investoren und Partner immer wichtiger.  Im Rahmen vieler Möglichkeiten zur Auswahl eines Sachinvestments sind diese Themen entscheidend für den Erfolg von Osmium auf dem Weltmarkt.  Aus diesem Grund wurde entschieden, die eigenen Aktivitäten weiter in den Vordergrund zu stellen, als es bisher geschah. Gemäß des Grundsatzes „Tue Gutes und sprich darüber“, ist es an der Zeit, unsere  Aktivitäten auch publik zu machen. Vor allem im Bereich der Luftreinhaltung, des papierfreien Büros, des verantwortlichen Umgangs mit Chemikalien und Spendenaktivitäten kann die Kommunikation nach außen nun beginnen. Dazu gehören auch die in den Vordergrund zu nehmenden Dokumente rund um Corporate Governance. Interessant ist der neue Bereich der Market Governance, die im Augenblick ausschließlich durch Osmium-Institute praktiziert werden.

 

 4. Influencer und Pressearbeit

Im Bereich der Pressearbeit arbeiten Osmium-Institute international mit Agenturen gemeinsam und besitzen einen internen Stamm an Mitarbeitern, die sich dieses Themas annehmen.  Mit dem klar ersichtlichen Verlagesterben wird in Zukunft der Fokus von Print auf Onlinemedien noch weiter priorisiert. Im Rahmen der Wirkung solcher Artikel und der Wirkung erscheint es klug den bereits teilweise durchgeführten Wechsel auf die Arbeit mit Onlineredaktionen und auch Influencern zu vertiefen. Auf Messen wird deshalb in Zukunft der Kontakt zu diesen Zielgruppen vertieft und es werden in allen angeschlossenen Ländern Influencer identifiziert, mit denen eine Zusammenarbeit klug und produktiv zu sein scheint.

 

 5. Die Arbeit mit Staaten

In den nächsten Jahren wird ein wesentlicher Fokus auf die Staatsreserven von Staaten gelenkt werden.  Staaten möchten das Risiko volatiler Goldpreise immer weniger gehen und auch in den Depots von Staaten findet sich gefälschtes Gold. Mit Osmium kann das Problem gelöst werden. Es ist deutlich ersichtlich, dass Osmium deshalb einen wesentlichen Teil von Staatsreserven ausmachen sollte. Diese Zusammenarbeiten sind erst im Jahr 2022 möglich geworden, da die Laborkapazitäten zur Kristallisation erst in diesem Jahr auf die extrem hohen Liefermengen ausgerichtet werden konnten. Extra zu diesem Zweck wurde in 2022 in der  Schweiz ein großes und topmodernes Labor aufgebaut.

Bilder 2022

Symposium 2021

3. INTERNATIONALES OSMIUM SYMPOSIUM - JUNI 2021, DUBAI

 

Vortragende des
Deutschen Osmium-Instituts

Management, Direktor: Ingo Wolf
Management, Vize Direktorin: Scarlett Clauss
Internet, Shop und Market Place: Michael Raupenstrauch
Academy Management: Vanessa Bachmann
Social Media: Nadine Nourney
Zoll und Export: Jörg Saxler

Vortragende des Osmium World Council (OWC)

Management, Präsident: Michael Karl Gasser

 

Montag, 21.06.2021 – Konferenztag 1:

 

 09:30 Uhr Vanessa Bachmann – Eröffnung

• Begrüßung der Teilnehmer
• Vorstellung des Teams
• Vorstellung des Programms für den ersten Tag

 

10:00 Uhr Ingo Wolf – Einleitende Worte des Direktors (öffentliche Live Session)

• Firmenneuigkeiten
• Präsentation der Themen des Symposiums
• Osmium-Ressourcen

 

11:00 Uhr Michael Raupenstrauch – Neue Funktionen

• Präsentation und Funktion des neuen Download Centers

 

11:30 Uhr Scarlett Clauss – Das Referrer Model

• Erklärung des Referrer Models

 

11:45 Uhr Michael Karl Gasser – 
Entwicklung des OI Coin und Geldwäschegesetz
(auf Deutsch)

• Erklärung und Zweck des OI Coin
• Entwicklung und Verkauf des OI Coin
• Geldwäschegesetz

 

12:30 Uhr Mittagspause, gesponsert vom Deutschen Osmium-Institut

 

13:30 Uhr Scarlett Clauss – Vorstellung: Oslery GmbH

• Vorstellung der Oslery GmbH
• Oslerys Aufgaben
• Referrer Model der Oslery

 

14:30 Uhr Michael Karl Gasser (auf Deutsch) – Portfolio-Theorie

• Teil 1: Portfolio-Theorie
• Teil 2: Bekanntmachung von Domains und Nutzung von Google in Unternehmen  

 

15:30 Uhr Kaffepause

 

16:00 Uhr Vanessa Bachmann – Neue Landespartner:
Wo fange ich an?

• Onboarding-Prozess und erste Schritte
• Strategien für Öffentlichkeitsarbeit
• Train the Trainer-Programm

 

17:00 Uhr Ingo Wolf – Abschließende Anmerkungen

• Ausklang

 

 

Dienstag, 22.06.2021 –Konferenztag 2:

 

10:00 Uhr Ingo Wolf – Betrug und Störenfriede auf dem Markt

• Gegenwind und Störungen durch Fremd-Osmiumprodukte auf dem Markt
• Strategien für Problemfälle
• Wie man mit “Roh-Osmium-Verkäufern” umgeht


11:00 Uhr Jörg Saxler (über Zoom) – Neues von der Zollbehörde

• Zoll- und Transportinnovationen

 

12:00 Uhr Mittagspause, gesponsert vom Deutschen Osmium-Institut

 

13:00 Uhr Freie Themen, angeleitet von Ingo Wolf

• Beginnend mit einem Vortrag zum Leistungsschutzrecht und zur Verwendung von Namen und Material
• Bitte kontaktiert Vanessa bis 12 Uhr mit eurem Themenvorschlag

 

14:00 Uhr Nadine Nourney - Social Media Dos and Donts

• Instagram, Facebook und LinkedIn: Osmium-Institut und Partner
• Umgang mit: Instagram, Facebook und LinkedIn
• Umgang mit Falschmeldungen über Osmium im Netz

 

 

14:30 Uhr Arbeitsgruppen: Aufteilung in Kleingruppen, Arbeit an verschiedenen Themen

 

16:30 Uhr Ingo Wolf – Zukunftspläne (öffentliche Live Session)

• Strategie und Weiterentwicklung
• Verkaufsziele
• Verkauf und Wiederverkauf, Marketplace
• Vor- und Nachteile von Börsen
• Globaler Ausblick

 

17:00 Uhr Ingo Wolf, Scarlett Clauss, Vanessa Bachmann

• Fishbowl-Session
• Abschließende Worte
• Ankündigung des Symposiums 2022

 

17:30 Uhr Gruppenfoto

 

17:45 Uhr Erklärung des Golfturniers am nächsten Tag

 

 

Ergebnisse des Symposiums:

 

1. Geldwäsche und Finanzpolitik

Dubai entwickelt sich mehr und mehr zu einem Businessdrehkreuz wie Singapur in der West-Ost-Achse entwickelt. Mit mittlerweile drei Millionen Einwohnern trotzt die Stadt der Wüste mehr und mehr Terrain ab.

Der Standort rückt in Bezug auf seine Finanzpolitik und Steuerneutralität dem Westen unter Verwendung westlicher Maßstäbe näher.

 

Im Rahmen der Gespräche der Delegierten, die sich zentral um die Verhinderung von Geldwäsche drehten, wurde deutlich, dass Firmen im Nahen Osten eigenverantwortlich handeln müssen und internationale Verbindungen gut überprüft sein müssen, bevor Geschäfte anberaumt werden. Für den Osmium-Markt sind dies aus der geschützten Umgebung Europas heraus nun entscheidende Monate, in denen der Kampf gegen Geldwäsche an erster Stelle stehen muss. Denn nur so ist Nachhaltigkeit im Handel zu erreichen. Mit der Osmium-Welt-Datenbank ist damit der Grundstein gelegt. Denn Zollbehörden der USA, Kanadas, Europas, Australiens und vieler anderer Länder haben bei Grenzübertritt den Zugriff auf die Daten der einzelnen Stücke.

 

Die Herkunft von Geldern und die politische Exposition von Personen stehen ebenso im Fokus wie Zahlungsmittel, Tauschmittel, Erbschaft und Schenkung.

Das Ziel des diesjährigen Symposiums war es, hier von Beginn an einen klaren Riegel vorzuschieben.

Bei Verdacht auf Geldwäsche oder Verschleierung der Herkunft von Geldern wird bei Osmium-Käufen Meldung an die Finanzbehörden gemacht.

 

2. Mengenmodelle rund um die Förderung von Osmium

Zusammenfassend kann man sagen, dass die vermuteten Ressourcen etwas höher liegen, als in der Vergangenheit vermutet wurde. Auf der anderen Seite stellte sich aber auch klar heraus, dass die gewinnbaren Reserven niedriger sind als zunächst vermutet.

In den nächsten Monaten wird deshalb eine neue Ressourcenschätzung freigegeben, die über die Osmium-Institute abfragbar sein wird.

Die Zahlen werden genauer sein als die genannten Zahlen der Vergangenheit, allerdings gibt es immer noch viele Faktoren, die eine Restungenauigkeit nicht verhindern können.

 

So sind zum Beispiel aus Russland oder China keine validen Zahlen zu erhalten, da sie als Staatsgeheimnis gelten. Wir gehen aber auch davon aus, dass diese Reserven nur aus kleinen Mengen bestehen und die Länder nicht verlassen werden.

 

Klares Ergebnis ist: Osmium ist und bleibt das Seltenste der nicht-radioaktiven Elemente, der Metalle und der Edelmetalle. Diese Stellung wird ihm kein anderes Element mehr nehmen.

 

Interessant ist die Verteilung des Osmiums in der Erdkruste, denn Osmium wird von 0 bis 5.000 Meter Tiefe gemeinsam mit Platin abgebaut. Im Prinzip gibt es keine Osmium-Minen, denn Osmium ist ein Beimetall, das in Platin nur in Spuren zu finden ist.

Wenn diese Spuren nicht direkt getrennt werden, dann verbleiben sie Atom für Atom im Platin. Dies führt dazu, dass das Osmium, welches jedes Jahr das Licht der Welt erblickt, im Platinmarkt auf nimmer Wiedersehen verschwindet. Die Fördermenge an Osmium in der westlichen und afrikanischen Welt beträgt circa eine Tonne.

 

Circa die Hälfte des Osmiums geht als Osmiumtetroxid in medizinische Forschung, spielt dort aber keine wesentliche Rolle. Es ist in allen seinen medizinischen Anwendungsformen leicht zu ersetzen.

Die andere Hälfte wird für universitäre Forschungen genutzt oder direkt zur Verwendung als Sachanlage kristallisiert.

 

Osmium, und damit natürlich die Platinlagerstätten unterliegen einer immerwährenden Prüfung in Bezug auf das Wollen und Können im Abbau. Es ist möglich, bis in 5 km Tiefe zu schürfen. Allerdings unter extremen Temperaturen in der Nähe des Erdmantels und extremen Sicherheitsbedingungen. Die technischen Herausforderungen sind enorm. Es muss also immer ein Platinpreis existieren, der den Abbau in den nötigen Tiefen entlang der schmalen Flöze ökonomisch sinnvoll erscheinen lässt.

 

Sollten Elektroautos oder Wasserstoffautos die Welt erobern, wird Platin in vielen Bereichen nicht mehr benötigt. Damit wird der Platinpreis sinken und der Abbau in großen Tiefen nicht mehr bezahlbar sein. Das Ergebnis wird ein vorgezogenes Ende der Lieferungen mit Rohosmium sein.

Damit könnte, getriggert durch den zurückgehenden Platinmarkt, das theoretische Konstrukt des „Osmium-BigBang“ näher rücken. Aber auch hier wurde auf dem Symposium mit Zahlen vorsichtig umgegangen, denn es sind einfach noch zu viele Unbekannte in den Gleichungen.

Der Osmium-Markt bleibt der spannendste unter den Edelmetallen. Denn tatsächlich ist ein Trend spürbar, dass Gold- und Silbereigentümer sich von den seitwärts verlaufenden Metallen trennen und in Osmium als „tangible asset“ ihre Sicherheit suchen.

 

3. Kampf gegen den Verkauf von Schmelzperlen und Cubes

Ein kleiner Teil des Osmiums wird auch nach wie vor als Schmelzperle oder Osmium-Cube an Elementensammler verkauft. Dieser Markt muss unterbunden werden, da Osmium in dieser Form eine offene Oberfläche besitzt und als giftig einzustufen ist. Osmium-Institute oder deren Partner würden solche Produkte niemals als Rohmaterial zur Erstellung von kristallinem Osmium erwerben. Vor allem sind sie natürlich im Gegensatz zu kristallinem Osmium auch giftig. Anleger, die diese Waren erwerben werden neben dem gesundheitlichen Risiko für immer auf den Waren sitzen bleiben.

 

4. Portfoliotheorie

Es wurde beschlossen eine Internetseite zu erstellen, die für das eigene Portfolio den Einsatz von Osmium kalkuliert. Auf der Seite wird man sein eigenes Anlagemodell mit einem Modell unter Verwendung von kristallinem Osmium vergleichen können.

 

5. Osmium-App

Auf dem Symposium wurde die neue Osmium-App vorgestellt, die alle wesentlichen Elemente rund um Preis und Fakten beinhaltet. Sie wird nun auf Sicherheit und Anwendung gecheckt und dann für die breite Masse freigegeben.

Bilder 2021

Symposium 2020

2. internationales Osmium Symposium - ursprünglich März 2020, Mauritius Verschoben auf November 2020, Teneriffa aufgrund der Covid-19-Pandemie

 

 

Ursprünglicher Plan:


Unterkunft: Hotel Constance Belle Mare Plage, Pointe de flacq,

Belle Mare, Belle Mare Plage, Mauritius


Datum der Konferenz: 26. bis 28. November 2020


Finaler Plan:


Unterkunft: The Ritz-Carlton, Abama, Carretera General,

TF-47, Km 9, 38687 Guía de Isora, Santa Cruz de Tenerife, Spanien

 


Vortragende des Deutschen Osmium-Instituts


Management, Direktion: Ingo Wolf
Management, Vize-Direktion: Scarlett Clauss
Internet, Shop und Handelsplattform: Michael Raupenstrauch (über Zoom)
Design, Goldschmiede und Family Offices: Sarah Völk
Osmium im Rentenmarkt, Neue Form der Kommunikation: Iris Asenstorfer
Vortragende des Osmium-World-Council (OWC)
Management, Präsident: Michael Karl Gasser (über Zoom)

 

Freitag, 27.11.2020 - Konferenztag:  


08:00h, Begrüßung der Teilnehmer und gemeinsames Frühstück   


09:00h, Ingo Wolf – Neue Zertifizierung   

•    Neue Keyence-Mikroskope und verbesserte Zertifizierung  
•    Einträge in die Datenbanken 
•    Für die Kunden zugängliche Daten  
•    Erkennung einzelner Stücke durch einen Algorithmus   
•    Erhöhte Sicherheit


 
09:40h, Michael Raupenstrauch – Virtualisierung der Firma und Serversicherheit 

•    ISO 9001 Zertifizierung und ihre virtuelle Darstellung   
•    Buchhaltungs-Tools  
•    Automatisierte Partnerabrechnung und Partnerzugang 
•    Automatisierte Benachrichtigungen im Vertriebsnetz  
•    Sicherheit der Datenbank und Datenstruktur
•    Datenschutz und -verfolgung   


 
10:00h Kaffeepause


 
10:15h, Sarah Völk – Designer und Family Offices 

•    Designer als Influencer und Wettbewerbspotential  
•    Goldschmiede und Osmium – Neue Techniken  
•    Luxos GmbH für Luxus-Investitionen – Eine neue Firma mit dem Fokus auf Family Offices


 
10:45h, Michael Karl Gasser – Geldwäsche und Terrorismus-Abwehr 

•    Geldwäschegesetz und entsprechende Unternehmensaktivitäten  
•    Terrorismus-Abwehr   


 
11:15h, Fragen und Antworten   


 
11:30h, Iris Asenstorfer – Osmium in der Pensionskasse 

•    Kunden, die nicht online sind, gezielt ansprechen
•    Rente damals, Rente heute 
•    Investoren von heute, die zukünftigen Rentenempfänger



12:00h Mittagessen, gesponsert vom Deutschen Osmium-Institut



13:00h, Ingo Wolf – Virtualisierung des Versandprozesses  

•    Verbesserte Prozesse durch externe Versanddienstleister   
•    Zoll- und Adressdatenaufbereitung in den Instituten


 
13:30h, Scarlett Clauss – Neue Formen und Halbzeuge 

•    Erklärung des Begriffs “Halbzeug“ und die damit einhergehenden Möglichkeiten  
•    Ausschluss von Titanringen 
•    Neue Formen und Abspaltung in die Oslery GmbH


 
13:45h, Scarlett Clauss – Oslery GmbH und ihre Aufgaben 

•    Aufgaben und Fachkenntnisse  
•    Preiskalkulation und -transparenz  
•    Provisionierung für Vermittlung


 
14:15h Nachmittags-Kaffee


 14:45h, Michael Raupenstrauch – Virtualisierungs-Tool 

•    Präsentation des Tools für die Virtualisierung der Aktivitäten aller Institute  
•    Erläuterung der Verwendung durch die Institutsleitung
•    Osmium-Anwendung und seine Einsatzgebiete


 
15:15h, Diskussion über Vorschläge
 


15:45h, Michael Gasser – Osmium-World-Council  

•    Erklärung zu den Aufgaben und Zielen des OWC
•    Pläne für 2021 
•    Mitgliedschaft in den Ausschüssen
•    16:30h Diskussionen und individuelle Gespräche   
•    17:00h Ende des Konferenztages  
•    20:00h Get together an der Hotelbar, gesponsert vom Deutschen Osmium-Institut



Operative Tätigkeiten des Deutschen Osmium-Instituts:  
Auftragseingang und Geldeingang: Scarlett Clauss und Margit Reith 
Bestellung und Einkauf: extern, Eidex GmbH 
Wareneingangskontrolle: Ingo Wolf 
Zertifizierung: Maximilian George 
Buchhaltung und Finanzwesen: Margit Reith 
Verpackung und Versand: extern, Eidex GmbH 
Kundenzufriedenheit: Scarlett Clauss 
Speditionen: extern, Eidex GmbH

 
Kommunikation:  
Plattform-Support und Entwicklung: Michael Raupenstrauch 
Bilder, Videos: Sarah Völk, Dominik Hartmann und Bernhard Fritz 
Osmium-World-Council:     Michael Karl Gasser 
Übersetzungen:       Scarlett Clauss und Landesinstituts-Partner 
Websites und Graphiken:      Michael Raupenstrauch und Dominik Hartmann 
Texte und Storytelling:      Ingo Wolf 
Online-Marketing-Strategie und -Training: Michael Karl Gasser und Nadine Nourney 
Presse-Anfragen: Vanessa Slaski 
Face Management: Scarlett Clauss 
Social Media Deutschland: Dominik Hartmann und Nadine Nourney 
Hotline: Scarlett Clauss, Ingo Wolf und Iris Asenstorfer
Sonderwünsche und Streitfälle: Scarlett Clauss und Ingo Wolf


Verkauf: 
Internet-Shop-Support: Michael Raupenstrauch und Dominik Hartmann 
Telefonverkauf Inbound: Scarlett Clauss und Ingo Wolf 
Telefonverkauf Outbound und Callcenter: Scarlett Clauss und Maximilian George 
Chargenverkäufe: Ingo Wolf 
Verarbeitung von Spezialformen: extern, Oslery GmbH 
Zölle und Exporte: Jörg Saxler und Stefan Schanderl


Organisation: 
Events: Iris Asenstorfer und Sarah Völk 
Reiseplanung: Scarlett Clauss und Susanne Grube Reisekonzepte 
Messeplanung: Sarah Völk und Ingo Wolf 
Downloadcentermanagement: Dominik Hartmann, Sarah Völk und Ingo Wolf

 
Technologie und Sicherheit:  
Hardware und Cybercenter: Michael Raupenstrauch  
VOIP: Scarlett Clauss und Emrah Özbinici, Vodafone 
Mailserver Support: Scarlett Clauss 
Sicherheit und Schutz von Gütern: Ingo Wolf 
Sicherheits-IT: Michael Raupenstrauch 
Versicherung: Ingo Wolf 
Fahrzeugflotte: Margit Reith

 

 

Ergebnisse des Symposiums:

  1. Es wird eine Abteilung in den Osmium-Instituten geben, die spezielle Angebote bezüglich Schmuck in der Zukunft unterstützen soll.

  2. Die IT-Sicherheit wird durch neue Anbieter im Sicherheitsbereich massiv verbessert und bleibt eines der absoluten Ziele der Institute.

  3. Die Geldwäschegesetzgebung wird international gescannt und zur Abbildung im Internet vorbereitet.

  4. Für Altkunden, die Osmium aus der Zeit vor den Instituten im Eigentum haben wird die Zertifizerung immer kostenfrei bleiben.

  5. Die Aufstellung eines mehrsprachigen Train-the-trainer Programms wurde beschlossen.

  6. Die Strategien zur Öffnung neuer Märkte wurden festgelegt und in das Teilnehmerfeld gegeben.

Bilder 2020

Symposium 2019

Einmal im Jahr treffen sich die Leiter der Osmium-Institute unter den Augen der Presse. Das erste Treffen fand im Jahr 2019 in Singapur statt, um neueste Themen zu Osmium zu bearbeiten.

Die wesentlichen Ziele der Osmium Symposien sind:

    Abgleich neuer Informationen und Gesetzeslagen im internationalen Umfeld.
    Weitergabe der jeweils neuen Fassungen der Verarbeitungsrichtlinien an die Industrie.
    Neufassung von Pressegrundinformationen über Osmium und seinen Markt.
    Abschätzung von Risiken für Anleger und Erstellung von Dokumenten zur Anlegerinformation.

 

Das Treffen im Jahr 2019 fand vom 7. bis 9. März statt. Führende Köpfe des Osmium Welthandels entwickelten Strategien für die Zusammenarbeit mit Dachverbänden und Organisationen rund um die anderen Platinmetalle.

Auf der Tagesordung standen die folgenden Punkte:

1.) Einführung des Owner-Change-Code auf der Seite www.osmium-identification-code.com

2.) Verhandlung mit Zollbehörden in über 20 Ländern der Welt, Präsentation der Ergebnisse und Vorstellung der neuen Richtlinien im internationalen Handel.

3.) Vorbereitung der Boards für den Ausbau des Osmium-World-Council in den folgenden Jahren

4.) Strategisches Platzieren von Osmium-Diamonds im untergehenden Diamantenmarkt.

 

In freundschaftlicher Runde wurden die Themen behandelt und der Aufbruch in das erste Jahr der Kundengrundinformation wurde eingeläutet.

Dabei kam es in Kurzform zu den folgenden Ergebnissen:

1.) Vorrangige Verbreitung der Seite www.osmium-identification-code.com zur Vermeidung des Versuchs von Fälschung von Osmium.

2.) Für den Zeitraum bis 2021 werden mit den führenden Nationen der Welt Zollabkommen geschlossen.

3.) Es soll in 2019 ein Lehrportal speziell für Zollbehörden eingerichtet werden, welches die Erkennung von Osmium beim Übertritt einer Grenze zum Ziel hat.

4.) Internationale Pressearbeit soll über das Osmium-World-Council homogenisiert werden.

5.) Der Pressespiegel auf der Seite www.osmium-world-council.com startet in die Öffentlichkeit.

Bilder 2019

Osmium World Council
DE | EN | HR | ES | FR | SI | HE | AR | PL | CZ | NL | IT | PT

OSMIUM WORLD COUNCIL
Michael Karl GASSER

Oberortweg 3/III
9523 Villach - AUSTRIA

+49 89 744 88 88 88
info@osmium.info

Fenster schließen
Osmium Symposium